Sekretariat: (039000) 226
Fax: (039000) 51035

Biologie

Fachlehrer:

  • Frau Drews
  • Herr Huppertz
  • Frau Köppe
  • Herr Plath
  • Herr Schitteck
  • Herr Wolter

Fachschaft:

  • Fachschaftsleiter: Herr Schitteck
  • Elternvertreter: Herr Godulla
  • Schülervertreter: Laura Tegge (12 B)

Unsere Schule bietet Schülerinnen und Schülern den Zugang zu den Portalen von SchulLV.

Unter www.SchulLV.de können die Schülerinnen und Schüler sich in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Biologie, Chemie,
Physik und Geschichte mit Übungsaufgaben samt Lösungen, Lernvideos, Skripten und Orginal-Prüfungsaufgaben auf ihre
Klassenarbeiten, Klausuren und Prüfungen vorbereiten.


Besuch des „Bio- Trucks“ an unserem Gymnasium

Am Montag (11.09.2017) und dem folgenden Dienstag konnte man ein sehr großes Gefährt auf dem Parkplatz unseres Gymnasiums begutachten. Nicht nur von außen war und ist der Truck, das „Bio- Technikum“ (mehr Informationen unter www.biotechnikum.eu) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine imposante Erscheinung, sondern auch die Innenausstattung machte den ein oder anderen Schüler bzw. die ein oder andere Schülerin sprachlos. Neben einem Vortragsraum im oberen Geschoss dieses Gefährts, ist im Untergeschoss ein komplett funktionsfähiges Labor eingerichtet, um eine Vielzahl an biologischen und biochemischen Versuchen und Experimenten durchzuführen. Die ersten, die diese Laborluft schnuppern durften, waren 22 Achtklässlerinnen und Achtklässler, die im Praktikum „Das Käselabor“ erste Schritte zur Käseherstellung aus Milch mithilfe von Enzymen erlernen und wiederholen konnten. Gleichzeitig fand im Rahmen unserer BSB- Stunden für unsere 10er ein Vortrag in unserer Aula statt, der ihnen mögliche Karrierechancen aufzeigte und die vielfältigen Berufsfelder und Studienmöglichkeiten in der Biotechnologie darbot. Danach wurde es für die 11er wieder „praktisch“: Als „Erbgut- Entdecker“ durfte der Biologiekurs von Frau Drews nach dem Motto „Der Faden des Lebens“ die DNA von Bakterien extrahieren und sichtbar machen. Nach einer theoretischen Einführung wurde so auch der Umgang mit biotechnischem „Werkzeug“ eingeführt und erprobt. Für Interessierte und Spezialisten der Oberstufe schloss sich nach dem Mittag ein weiteres Praktikum an: Die „Protein- Profis“ waren Viren auf der Spur und konnten die Viren- Last eines fiktiven Patienten nach dem ELISA- Verfahren bestimmen und erproben.

Am Montagnachmittag war der Bio- Truck der Öffentlichkeit zugänglich und der ein oder andere Neugierige schaute mal vorbei!

Am Dienstagvormittag durften noch die beiden anderen Biologiekurse Klasse 11 den „Faden des Lebens“ aus den Bakterien vom Typ Escherichia coli extrahieren, sodass danach die Zeit des BioTechnikums bei uns am Gymnasium Beetzendorf leider schon wieder vorbei war.

Wir bedanken uns bei den beiden Mitarbeiterinnen des BioTechnikums für die interessanten Vorträge und die Einweisung und Unterstützung beim Versuchen und Experimentieren, sowie bei Frau Papke der Arbeitsagentur Stendal, die uns den Besuch ermöglichte.